Über Bollywood
Cinema_History
Golden_Oldies
Special_Features
Cover_Stories
interviews_neu
profiles
Bollywood Dance
Musik & Musiker
Bollywood im Kino
Eventankündigungen
Indien - Allg. Infos
Heilige Tiere
states
Kurioses aus Indien
indian_cooking
BNA Magazin
Bollywood Reporter
Foto-Archiv
Interviews (bis 2010)
Suche



Guten Abend lieber Besucher von BNA GERMANY®, heute ist der 14.11.2019 :: English ::
Sie befinden sich hier: 
< Vorheriger Artikel
28.04.2008 Von: Tania Vom Lehn

Im Profil: Sonu Niigaam - Vom Bollywood Playback Sänger zum internationalen Superstar

Was macht ein indischer Playbacksänger, wenn er mal nicht für Bollywood-Filme singt? Er produziert seine eigene Musik! Sonu Niigaam tut dies seit einiger Zeit schon sehr erfolgreich. Sein letztes Album „Classically Mild“ geniesst inzwischen grosse Aufmerksamkeit und seine aktuelle Single „Punjabi Please“ gehört zu den Chartbustern im indo-asiatischen Raum.


Sonu Niigaam

Die doch sehr unterschiedliche Musik von „Classically Mild“ und „Punjabi Please“ stellt nur einen Bruchteil der musikalisch-gesanglichen Bandbreite des sympatischen 34-jährigen dar. Von indischer Klassik über Bollywood-Film-Songs bis hin zu westlichem Pop/Rock-Stil reicht das mehr als erstaunliche Talent des indischen Sängers. Vornehmlich in Hindi, aber auch in weiteren indischen Dialekten wie Punjabi und Kannada, finden sich auch immer wieder englisch-sprachige Songs in seinem Repertoire, die ihn dadurch auch für den internationalen Markt interessant machen.

Im Herbst 2007 war er auf einer 3-Städte-Tour in Deutschland. Hier konnte Sonu Niigaam – dessen samtig-klare Stimme in Deutschland bislang nur Bollywood-Fans aus den Filmen her bekannt ist (Sonu Niigaam wird hier als die gesangliche Stimme Shah Rukh Khans genannt) – das neugierige Publikum absolut überzeugen. Live bietet er mit eigener Band und Tänzern eine professionelle Bühnenshow, die sich ohne Probleme mit der der internationalen Popstars vergleichen lassen kann. Er bietet nicht nur einen musikalischen Genuss für die Ohren, sondern auch einen Augenschmaus aufrund seiner energiegeladenen Tanz- und Entertainment-Performance, sodass es den Zuschauern und Zuhörern schwer fällt, auf den Plätzen zu bleiben. 

Sonu Niigaam - Der Tausendsassa

Bollywoods Playback-Sänger No. 1 ist ein wahrer Tausendsassa, der sich nicht nur im musikalischen Sektor zu behaupten weiss: Ebenso erfolgreich ist er als Moderator oder Jury-Mitglied in Reality-TV-Shows wie „Indian Idol“ oder „Saregamapa L’il Champs“ -  ähnliche Formate wie „Popstars“ bzw. „Deutschland sucht den Superstar“ - tätig, aber auch als Radiomoderator („Life Ki Dhun“), Schauspieler („Love in Nepa“l), Online-Redakteur („Times of India“, „Radio Sargam“) und als Förderer der indischen Musik-Jugend.

Aktuell tourt der vielseitige Star durch verschiedensten Länder wie Südafrika, Indien, Australien, Neuseeland. Zudem stehen die Releases dreier neuer Alben an: „Rafi Resurrected“ – ein Album mit Alltime-Hits des Altmeisters Mohammad Rafi, zusammen aufgenommen mit dem Birmingham Symphony Orchestra; ein Kannada-Album für seine Fans in Karnataka und ausserdem noch ein „Best-Of“-Album auf welchem dann auch die aktuelle Single „Punjabi Please“ erscheinen soll.

Sonu Niigaam ist ein Ausnahmetalent und der Begriff „Weltmusik“ scheint für ihn geprägt worden zu sein. Musikalisch Zuhause in den verschiedensten Genres, schickt sich der gutaussehende Inder nun an auch den westlichen Markt zu erobern.

Als „Student des Lebens und der Musik“ – wie sich Sonu Niigaam selbst beschreibt – lernt er nicht nur selber sich ständig musikalisch weiterzuentwickeln und den Rest der Welt mit seiner Musik zu verzaubern, sondern lehrt uns auch Offenheit gegenüber anderen Musikrichtungen. Wenn man sich auf Sonu Niigaam und seine Musik einlässt, wird man gewiss nicht entäuscht.

Weiterführende Links:

Foto: ©Copyrights by Tania Vom Lehn

©Copyrights by BNA-Germany.com. All rights reserved.


- Anzeigen -
BNA GERMANY