Über Bollywood
Cinema_History
Golden_Oldies
Special_Features
Cover_Stories
interviews_neu
profiles
Bollywood Dance
Musik & Musiker
Bollywood im Kino
Eventankündigungen
Indien - Allg. Infos
Heilige Tiere
states
Kurioses aus Indien
indian_cooking
BNA Magazin
Bollywood Reporter
Foto-Archiv
Interviews (bis 2010)
Suche



Guten Tag, heute ist der 28.09.2020 :: English ::
Sie befinden sich hier: 
< Vorheriger Artikel
27.08.2010

Indischen Botschaft Berlin lädt zur außergewöhnlichen Musik- und Tanz-Show ein

Die Indische Botschaft in Berlin lädt alle Indien- und Kulturbegeisterten am 30.August 2010 zu einem besonderen Musik- und Tansspektakel ein und präsentiert das Theaterprojekt "Bauls of Bengal Kalaripayattu Gotipua Dance Chhau Dance".


Folgende Elemente wird die Show beinhalten:

* Gotipua – Tempeltanz aus Orissa
Gotipuas waren junge Knaben, verkleidet als Mädchen, die vor den Tempeln für das allgemeine Publikum auftraten. Besonders im frühen 16. Jahrhundert, reisten Gotipua-Truppen in Indien umher und trugen dadurch wesentlich zur Popularisierung dieser Tanzform bei. Gotipuas waren in Tanz und Gesang, aber auch akrobatisch exzellent ausgebildet.

* Chhau Tanz - Jharkhand
Chhau ist ein Stammestanz aus Westbengalen, Jharkhand und Orissa, basierend auf Bewegung zu sehr energetischer Musik der traditionellen Chhau-Trommeln.

* Kalaripayattu Martial Arts - Kerala
Ziel dieser südindischen Kampfkunstart ist die Entwicklung von Lernkapazität sowie die Sensibilisierung des ‘Körper-Gedächtnisses’

* Bauls - Musicians of Bengal
Die Baul-Tradition wurzelt in Philosophie und Musik: Bauls waren ursprünglich wandernde Troubadoure aus West-Bengalen, die von Dorf zu Dorf zogen, um ekstatische Tänze und Lieder von Glück und Liebe vorzutragen, die die mystische Vereinigung mit Gott herbeisehnten.

Abani Biswas ist der Direktor der Show, bei welcher Künstler wie Anil Alessandro Biswas, Edoardo Sartorio Cannas, Livia Porzio, Federico Gigli, Susanta Kumar Maharana, Adhar Parit, Gouripada Kumbhkar, Bishnu Kumar, Nepal Kumar, Tinkori Chokroborti, Prosun Mondal, Agnese Miscioscia, Joy Chandran Nayar, Baren Sikdar, Parameshar Kalindi und Maria Luisa Nardelli zu sehen sein werden.

Diese Veralstaltung beginnt am 30. August 2010 um 18 Uhr im Auditorium der Indischen Botschaft Berlin; Einlass ist bereits 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei

Adresse:
 
Auditorium der Indischen Botschaft Berlin
Tiergartenstr. 17, 10785 Berlin
Bus 200 Tiergartenstrasse
Info: 030-257954-03/-05


- Anzeigen -
BNA GERMANY